Die Internationale Konferenz – Die Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Region Polen – Branderburgia

Die Internationale Konferenz – Die Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Region Polen – Branderburgia


” Den Wellt ein wenig besser hinterlassen: besser um das Gesunde Kind, die Beet im Garten oder die bessere gesellschaftliche Bedienungen – das heißt einen Erfolg erreichen”.

von Ralph Waldo Emmerson

Ein solcher Motto Unterstützt unsere” Stiftung – Bildung PLUS”, die sich mit sehr verbreiteten und erfassten Ausbildungen beschäftigt. Es fängt mit eine Beihilfe an und endet mit eine individuelle Entwicklung. Dadurch werden auch die gesellschaftliche Probleme vermindert. Durch eine, sehr gut erfasste Bildung, die Stiftung wird initiiert. „Stiftung PLUS” unterstützt und kooperiert bei der Verwirklichung den vielen differenzierten Entwürfen. Die Arbeit der Stiftung wird zu Gute für die einzelnen Einwohner unserer Region verarbeitet und die Verbesserung des Lebensstandards der ganzen Gesellschaft.

Dank der Bemühungen der Stiftung am 12 Dezember 2011 auf dem Zielonogorski Universität hat eine Konferenz stattgefunden. Der Grund Gedanke war: „die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Region Polen – Brandenburg”. Die Konferenz war gleichzeitig der Ende, der internationalen Wettbewerbs „Regi -Movie” für die Schüler der Obergymnasium. Darüber haben die eine Gelegenheit gehabt über sich einen Vortrag zu Ende anzuhören: „wie im Leben kommen”, gehalten durch der M.A der Ing.. Wieslawa Ocytko. Eine von vielen eingeladenen war auch von der M.A Magdalena Budny, sie hat über einen Thema erzählt die siese Stiftung in Zukunft realisieren möchte: ” Übergewicht in der Kindheit und Jugendzeit”. Unter den eingeladenen Gästen werden Vertreter der lokalen Unternehmen gesucht sowie die Kandidaten
„Regio -Movie”.

Im zweitem Teil der Konferenz war Wettbewerbs wegen Film – Festival. Der Organisator des Wettbewerbs war eine „Stiftung – Bildung PLUS”, bei der Zusammenarbeit mit Verein der deutsch – polnischen Menschen aus Cottbus über die ” Jugendliche ohne grenzen”. Der Schirmherrschaft des Wettbewerbs waren: der Lubliner Pfleger der Bildung, Zielonogorski Universität, die Euroregion „Sprewa – Nysa – Bobr”, die regionale Zeitung sowie der Märkische Bote aus Cottbus. Die gemeinsame Finanzierung des Wettbewerbs hat das Programm für grenzüberschreitende Polen – Brandenburg finanziert.
Nach dem Filmen Jury hat den Hauptpreis Regio-Movie Adward, somit zwei Teams mit ex aequo belohnt.

– Philip Widmer und Michal Sulecki aus dem Allgemeinbildendes Lyzeum Namens – Stefana Banacha in Sagan, für den Film „Wart allzu nicht lange”
– Marlene Noack, Max Knobloch, Norman Saretz für den Film „Es ist nur ein Momet”
Den Gewinnern gratulieren wir ganz herzlich!
Die Filme haben sich künstlerisch und thematisch sehr unterschiedlich. Jeder Team hat sich viel engagiert und große Passion „rein gesteckt” und das hat alle Zusammenmitarbeiter verbunden. Durch so eine phantastische Arbeit haben die junge Menschen sein Potential geweckt. Die Interesse für sehr umstellende Wellt gezeigt, und dass sie auf die Wirklichkeiten der Umwelt eingehen können. Der Wettbewerbsziel von Regi -Movie und der Konferenz war die Unterstützung der Entwicklung des bürgerlichen Unternehmergeistes unser Region. Den bürgerlichen Unternehmergeist verstehen wir als „Ehrenbürger”.

Wenn wir die Wörter Jacka Blinkiego zitieren, glauben wir dass: in der Zukunft werden wir Bürger und Firmen für die Umwelt Verantwortlich sein und das was um uns passiert, geschieht. „Bildung -Stiftung PLUS” organisiert viele Schüler – Bildungen. Projekte die wir Bürger einnehmen können. Diese Projekte haben einen Ziel: unser Lebensstandards zu erhöhen.Wir arbeiten in vielen Projekten, diese fangen im Kindergarten an, Gebildet werden auch die Jugendliche, Erwachsene und die älteste Menschen. Wir nehmen die Menschen sehr Wahr. Durch verschiedene Lebenssituationen wie: Ökologie, Finanzen, Ausbildungshöhe, Lebensstil, Priorität, sich selbst im Wellt zu sehen und Gesundheitlicher zustand.

Damit wir diese Projekte realisieren können brauchen wir natürlich finanziellen Unterstützungen. Alle Interessierten, Sponsoren, Bürger unserer Region laden wir ein um bei dieser Aktion Teilzunehmen. Wir können Euch nicht versprechen alle Probleme zu lösen aber wir machen alles um die Probleme zu vermindern.

Wenn Euch viel daran liegt: in der Bewusstsein, Gesundheit, Tüchtigkeit, Geschicklichkeit und engagierte Gesellschaft zu leben laden wir Euch für eine Zusammenarbeit: http://projekt.edukacjaplus.eu/

Wir erinnern Euch, dass die Wettbewerbskampf weiterhin im Gange ist. Jedes Team hat noch die Chancen auf den Preis des Publikums zu gewinnen. Wir laden Euch zu einer Abstimmung ein: http://projekt.edukacjaplus.eu/konkurs/

Regio-Movie, Tomasz Gierczak, wykład/Vortrag

Regio-Movie, prof. UZ dr hab. Bogdan Ślusarz wykład/Vortrag 1.

Regio-Movie, prof. UZ dr hab. Bogdan Ślusarz wykład/Vortrag 2.

Regio-Movie, prof. UZ dr hab. Bogdan Ślusarz wykład/Vortrag 3.

Regio-Movie, Czesław Fiedorowicz, poseł na Sejm, wykład/Vortrag

Regio-Movie, prof. Dr.-Ing. Irene Krebs, wykład/Vortrag 1.

Regio-Movie, prof. Dr.-Ing. Irene Krebs, wykład/Vortrag 2.

Regio-Movie, prof. Dr.-Ing. Irene Krebs, wykład/Vortrag 3.

Regio-Movie, mgr inż. Wiesław Ocytko, wykład/Vortrag 1.

Regio-Movie, mgr inż. Wiesław Ocytko, wykład/Vortrag 2.

Regio-Movie, mgr inż. Wiesław Ocytko, wykład/Vortrag 3.

Regio-Movie, mgr inż. Wiesław Ocytko, wykład/Vortrag 4.